office@cwe-chemnitz.de

+49 (0)371 3660 200

Die Stadt als Auftraggeberin – Erste Chemnitzer Vergabekonferenz am 23.09.2021

Auf Initiative des von Oberbürgermeister Sven Schulze berufenen Wirtschaftsbeirates lädt die Stadt Chemnitz am Donnerstag, dem 23. September, 10 Uhr in den Großen Saal der Industrie- und Handelskammer Chemnitz zur ersten städtischen Vergabekonferenz ein. Damit wird die Stadt Chemnitz die regionalen Unternehmen künftig frühzeitig über bevorstehende beginnende und laufende Baumaßnahmen und Vergabevorhaben benachrichtigen. Unternehmer:innen wird die Möglichkeit gegeben, sich zu relevanten Ausschreibungen zu informieren und ggf. entsprechende Ressourcen vorzubereiten.

Amtsleiter oder sachkundige Vertreter:innen der Ämter Hochbau- und Gebäudemanagement, Tief- Verkehrs- und Kanalbau sowie Grünflächen stehen als Ansprechpartner:innen zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, sich über die Vergabepraxis mit Vertreter:innen der Zentralen Vergabestelle auszutauschen.

Oberbürgermeister Sven Schulze: „In den nächsten Jahren gibt es eine ganze Reihe von Vorhaben, die in Chemnitz umgesetzt werden. Gern wollen wir das mit einheimischen Firmen tun, und damit einen bedeutenden Beitrag zur Förderung der regionalen Wirtschaft leisten.”

Die städtischen Aufträge hatten beispielsweise im Jahr 2019 ein Volumen von rund 380 Mio. Euro.

Vollständiges Programm auf chemnitz.de 

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen im Saal begrenzt.

Interessenten:innen können aber darüber hinaus auch digital teilnehmen. Den Link erhalten Teilnehmer:innen nach Anmeldung.

Am Veranstaltungsort besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Ab einer Inzidenz von 35 müssen lt. Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates die Teilnehmer:innen einen Geimpft- oder Genesenenstatus bzw. einen negativen Coronatest vorlegen.

Die Anmeldung ist über eine Klick auf das Banner oben per E-Mail möglich. Aufgrund der Pandemiebestimmungen ist nur eine Person je Unternehmen zugelassen. 

 

Interessent:innen können bereits bei der Anmeldung ihre Fragen stellen, damit sich die Ansprechpartner:innen möglichst gut auf die Veranstaltung vorbereiten können.