Vernetzung
Fachkräfte und Kooperationen

Fachkräfteallianz Chemnitz

Die regionale Fachkräfteallianz der Stadt Chemnitz bietet seit 2016 Fördermöglichkeiten für innovative Projekte zur Sicherung des Fachkräftebedarfs.

Grundlage dafür ist die „Fachkräfterichtlinie zur Fachkräftesicherung im Freistaat Sachsen“ des SMWA – Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Jede regionale Fachkräfteallianz besitzt dabei ein Handlungskonzept, welches die Fachkräftesicherung in der Region beschreibt.

Für 2021 wurden für Chemnitz 10 regionale Projekte mit einem Gesamtbudget von ca. 400.000 Euro bewilligt.

Der Freistaat Sachsen stellt den 13 regionalen Fachkräfteallianzen für 2022 Kassenmittel in Höhe von 4.550.000 EUR zur Verfügung. Für Projekte zur Fachkräftesicherung stehen der Fachkräfteallianz Chemnitz im Jahr 2022 somit 346.000 EUR zur Verfügung.

Downloads

Handlungskonzept

PDF, 1 Mb

Fachkräftestrategie Sachsen 2030

PDF, 4 Mb

Fachkräfterichtlinie Sachsen

PDF, 66 kB

Projekte für 2022

Ablauf Projektaufruf 2022:

  1. Projektvorschläge konnten bis 30.11.2021 mit Projektskizze, Antrag sowie Anlage 1 per Mail eingereicht werden.
  2. Im Januar 2022 entschied die Fachkräfteallianz Chemnitz, welche Projekte für die Förderung in Frage kamen.
  3. Die Einreichung der vollständigen Projektanträge bei der SAB erfolgte nach Priorisierung durch die Fachkräfteallianz Chemnitz.

 

Bisher stehen der Fachkräfteallianz Chemnitz 346.000 € in 2022 zur Verfügung. Sechs Projekte wurden bereits priorisiert und bei der SAB eingereicht. Der Großteil der Projekte startet zum 1. März 2022 und alle laufen vorerst bis zum 28. Februar 2023.

 

Eckpunkte der Förderung

  • Förderhöhe bis zu 90%
  • Förderfähig sind Sach- und Personalausgaben
  • Förderfähig sind Landkreise, Städte und weitere Träger (natürliche Personen, juristische Personen oder Personenvereinigungen)

 

Förderfähige Themenschwerpunkte (gekürzt):

  1. Digitaler Wandel
  2. Verbesserung der Arbeitsqualität
  3. Fachkräftekampagnen, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit
  4. Maßnahmen zur Sensibilisierung von Unternehmen
  5. Unternehmens-/Branchenverbünde zur Fachkräftesicherung
  6. Maßnahmen Kooperation Hochschule – Wirtschaft
  7. Anwerbung/ Willkommenskultur ausländischer Fachkräfte
  8. Arbeits- und Ausbildungsmarktintegration
  9. Lebensphasenorientierte Personalarbeit
  10. Studien zu Handlungsbedarfen

 

Weitere Informationen zum Förderprogramm und Formulare finden Sie bei der SAB Sächsische Aufbaubank.

Projektübersicht 2022

Career Coach

Über das Projekt des Career Service der Technischen Universität Chemnitz werden Angebote für internationale Hochschulabsolventen bereitgestellt, um die Arbeitgeber der Stadt Chemnitz mit Fachkräften zu versorgen und Abwanderung in andere Bundesländer zu verringern. Die TU Chemnitz arbeitet im Projekt mit den Kooperationspartnern Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Agentur für Arbeit Chemnitz, Handwerkskammer Chemnitz sowie dem IQ Netzwerk zusammen.

Webseite

denkmalPflege - Pflege hat Humor

Das Projekt als Aktion der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Chemnitz stellt die Attraktivität, Vielseitigkeit und die Möglichkeiten des Pflegeberufes dar, um potentielle Fachkräfte zu gewinnen, politische Entscheidungsträger zu sensibilisieren sowie Fachkräfte zu würdigen und in der Identifikation mit dem Beruf zu stärken und dadurch zu binden.

Am 12. Mai 2022 fand dafür „Ein Abend für die Pflege“ im Kino Metropol statt.

Webseite

Projekt zur beruflichen Integration von Ausländern in Chemnitzer Unternehmen

Das Projekt des Bildungswerks der Sächsischen Wirtschaft gGmbH – Bildungszentrum Chemnitz beinhaltet u.a. den Aufbau integrationsunterstützender Netzwerke und Strukturen mit dem Ziel der Begleitung ausländischer Fachkräfte oder Azubis in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Die Begleitung beinhaltet dabei auch die Beratung und Sensibilisierung von Unternehmen für andere Nationalitäten im eigenen Betrieb und das Teambuilding mit deutschen Kollegen.

Webseite

„Schau rein! für Multiplikatoren“

Das Projekt der Bildungs-Werkstatt Chemnitz gGmbH soll Eltern und Lehrer:innen als die wichtigsten Multiplikatoren hinsichtlich der Berufs- und Studienwahl aussagekräftiger zu machen, damit Schüler:innen möglichst beim ersten Anlauf den passenden Ausbildungsplatz für sich in einem regionalen
Ausbildungsunternehmen finden.

Gesteuerte Zuwanderung ausländischer Fachkräfte und Auszubildender für die M+E- Branche in Chemnitz und Umgebung

Das Projekt möchte Unternehmen dabei begleiten, Fachkräfte und Bewerber aus dem Ausland zu gewinnen und erfolgreich zu integrieren. Gerade für KKU und KMU ist die Besetzung von Ausbildungsstellen mit Bewerbern aus dem Ausland sehr schwer. Neben dem Aufbau von Netzwerken soll auch eine Willkommenskultur etabliert werden.

 

Personal- und Arbeitsstrategien im digitalen Wandel der Metall- und Elektroindustrie in Chemnitz

Ziel des Projektes ist es, zum einen in Beispielvorhaben in und mit Unternehmen (insbesondere KMU) der industriellen Kernbranchen in Chemnitz unter Einbeziehung von Betriebsräten betriebliche Lösungen zur Fachkräftesicherung im demografischen Wandel zu entwickeln. Zum anderen soll in einem branchen- und netzwerkbezogen Ansatz ein kontinuierlicher Wissens- und Erfahrungstransfer zu demografiesensiblen Personalstrategien, der Gestaltung der Arbeit in der modernen Industrie („Industrie 4.0“) sowie zur Gestaltung „Guter Arbeit“ im digitalen Wandel organisiert werden.

Webseite

Mitglieder der Fachkräfteallianz Chemnitz

Ansprechpartnerin