Während die Betriebe in Sachsen intensiv damit beschäftigt sind, die Folgen der Coronakrise zu bewältigen, lernen sächsische Schülerinnen und Schüler gerade für ihren Abschluss und planen motiviert ihre Zukunft. Das ist für alle eine Ausnahmesituation. Umso wichtiger ist es, bereits heute an morgen zu denken.

Schon vor Corona haben viele Unternehmen über fehlende Fachkräfte gesprochen. Die Lösung liegt im Nachwuchs. Darin sind wir uns als Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer sowie Arbeitsagentur, CWE und DGB einig. Daher sollten die Betriebe an ihren Auszubildenden festhalten und auch jetzt ihre Ausbildungsstellen für den Herbst melden. 

In diesem Webinar versuchen wir alle Fragen zu beantworten, die in der aktuellen Lage auf dem Weg zum Ziel entstehen. Im Webinar sprechen: Stefanie Höppner (Bundesagentur für Arbeit Chemnitz), Torsten Christel (IHK Chemnitz), Christa Loebert (HWK Chemnitz), Ralf Hron (DGB Südwestsachsen) sowie Sören Uhle (CWE). 

Downloads Webinarunterlagen: